Universität Bern

Die Abteilung Naturschutzbiologie untersucht die maßgeblich verantwortlichen Mechanismen für Ökosystemdegradation und den Rückgang gefährdeter Arten mit dem Ziel, evidenzbasierte und Grundlagen für den Schutz der Biodiversität zu liefern. Hierfür kombinieren wir unterschiedlichste methodische Ansätze auf organismischer und molekularer Ebene. Der Brückenschlag zwischen Naturschutzforschung und Praxis ist uns dabei ein wichtiges Anliegen. Unsere Forschung ist daher größtenteils praxis- und lösungsorientiert mit einem Schwerpunkt auf Alpinen- und Agrarökosystemen sowie Wäldern.