Brandenkopf

Deutschland Schwarzwald

Auf dem Brandenkopf im mittleren Schwarzwald stehen zwei Windkrafträder. Das erste (Typ Nordex N 43) wurde 1997 gebaut, hat eine Nabenhöhe von 78 Metern und einen Rotordurchmesser von 43 Metern. Hiermit hat die Anlage eine Leistung von 600 kW. Die zweite Anlage am Brandenkopf ist durch eine Bürgerinitiative zustande gekommen und wurde 2002 fertiggestellt. Das sogenannte „Bürgerwindrad“ (Type Enercon E 58) hat eine Nabenhöhe von 70,5 Metern, einen Rotordurchmesser von 58 Meter und eine Leistung von 1000 kW. Diese Anlage ist durch ihren Standort auf 945 Meter Höhe und der Gipfellage eine der am meisten Energie produzierenden Windräder Baden-Württembergs.

Auf dem Brandenkopf stehen auch ein Wanderheim mit Parkplatz, ein Aussichtsturm und eine Anlage der Deutschen Telekom. Die Erneuerung und der Ausbau der Anlage werden zurzeit angestrebt (Repowering). Da der Brandenkopf auf einem wichtigen Korridor liegt, welcher die Verbindung zwischen Nord- und Südschwarzwald sichert, und am Rande der Auerhuhn Verbreitung ist, sind das Repowering und die Erweiterung der Windenergienutzung auf diesem Berg umstritten.

Technische Daten

Baujahr:
1997 - 2002
Anzahl:
2
Typ:
Nordex N 43 - Enercon E 58
Gesamtleistung:
1600 kW
Nabenhöhe:
71 m - 78 m
Rotordurchmesser:
43 m - 58 m
Status:
in Betrieb

Standort

Meereshöhe:
945 m
Lage:
Im Wald, auf Berggipfel

Arten

  • Auerhuhn

Weitere Informationen